5 Schritte zu einer bewussten Entscheidung

Entscheidungen zu treffen ist nicht immer einfach, in bestimmten Situation sogar extrem schwierig. Je mehr von einer Entscheidung abhängt, desto zögerlicher wird sie manchmal getroffen. Emotionale Intelligenz macht Entscheidungsfindung strukturierter und übersichtlicher.



Die Kompetenz der strategischen Entscheidungsfindung ist für eine effektive Führung unentbehrlich, denn die Ergebnisse dieser Entscheidungen haben erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette: Mitarbeiter, Kunden, den Markt und letztendlich den Erfolg des Unternehmens. Eine solche Kompetenz erfordert eine Kombination aus Wissen, Erfahrung und Intuition. Es erfordert auch einen klar strukturierten Prozess für die richtige Vorgehensweise. Ein solcher Prozess könnte so aussehen:


SCHRITT 1

PROBLEM definieren!

Unterstützende Fragen

  • Was ist das Problem? Kann es gelöst werden?

  • Ist es das Kernproblem oder ein Anzeichen eines übergeordneten, größeren Problems?

  • Braucht es sofortige Aufmerksamkeit oder kann es warten?

  • Verschwindet es irgendwann von selbst? Was passiert, wenn ich es ignoriere?

  • Was ist mein Ziel, was soll nach der Entscheidung anders werden?

  • Woran erkenne ich, dass das Problem gelöst ist?

  • Stell dir vor, die Entscheidung ist bereits getroffen – was fühlst du? Was ist anders?


EQ-Skills ➔ #FOKUS #ACHTSAMKEIT #IMPULSKONTROLLE


SCHRITT 2

INFORMATION sammeln!

Finde heraus, wie und warum das Problem aufgetreten ist


Stakeholder: kommuniziere mit Menschen, die von dem Problem betroffen sind

Fakten und Daten: eigene Beobachtungen, Forschung, Studien, glaubwürdigen Quellen

Limitierungen: Ressourcen, personelle Engpässe

Frage: Was sehe ich nicht? Was habe ich ausgelassen? Gibt es Widersprüche?


EQ-Skills ➔ #SELBSERKENNTNIS #EMPATHIE #EIGENSTÄNDIGKEIT


SCHRITT 3

OPTIONEN evaluieren!

Eine Vielfalt an Optionen generieren und evaluieren


Unterteile die Optionen in 4 Kategorien: 1. Vielversprechend 2. Mehr Informationen erforderlich 3. Können kombiniert oder eliminiert werden 4. Fraglich


Wäge die Vor- und Nachteile jeder einzelnen Option ab, indem du dich fragst:

  • Welche positiven und negativen Aspekte bringt diese Option für mich und andere Beteiligte?

  • Was sind meine Zweifel an dieser Option und sind sie evidenzbasiert?

  • Kann ich die Konsequenzen dieser Option akzeptieren?

  • Werden ich es bereuen, mich für diese Option entschieden zu haben?

Berücksichtige dabei die Kosten, mögliche (personelle oder Image-) Verluste, den Zeitfaktor für die Umsetzung usw. Denke in „Wenn/Dann"-Beziehungen oder „Was wäre, wenn ...?“ Frage dich, was die schlechteste Lösung ist. Fange an zu eliminieren.


EQ-Skills ➔ #SELBSTMANAGEMENT #STRESSTOLERANZ #REALITYCHECK


SCHRITT 4

BEST ACTION!

Wähle die Option aus, die dich schnell und sicher zum Entscheidungsziel führt


Berücksichtige bei der Entscheidung die Sachlage und die gesammelten Daten, benutze deine Intuition und setze deine emotionale Intelligenz ein. Akzeptiere bitte, dass die Lösung möglicherweise nicht perfekt ist. Kompromisse aus unterschiedlichen Lösungen können manchmal zum besten Entscheidungsergebnis führen.


EQ-Skills ➔ #ANPASSUNGSFÄHIGKEIT #SELBSTBEHAUPTUNG #ENTSCHEIDUNGSFINDUNG


SCHRITT 5

ENTSCHEIDUNG implementieren!

Plan zur Umsetzung und Überwachung der Fortschritte bei der Entscheidung

  • Schritt-für-Schritt-Prozess zur Lösung des Problems

  • Kommunikationsstrategie zur Benachrichtigung von Stakeholdern

  • Ressourcenzuweisung

  • Zeitplan für die Umsetzung

  • KPI's zur Messung des Fortschritts

EQ-Skills: #EMPATHIE, #TEAMARBEIT, #KONFLIKTMANAGEMENT

 
Wichtig: Jede wichtige Entscheidung wird auf der emotionalen Ebene vollzogen. Auch sachliche Entscheidungen bedürfen unbedingt unserer emotionalen Bestätigung – sonst werden sie uns langfristig nicht zufrieden stellen.
20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

EQ in Aktion